“Die Spur führt nach Riga”

Wann:
29. Oktober 2018 um 19:00 Europe/Berlin Zeitzone
2018-10-29T19:00:00+01:00
2018-10-29T19:15:00+01:00
Wo:
VHS Oer-Erkenschwick
stimbergstr. 217
Oer-Erkenschwick
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
VHS OEr-Erkenschwick
+49 (0)2368 987-114

die Deportation der jüdischen Bevölkerung aus dem Kreis Recklinghausen
Jürgen Pohl / Georg Möllers 
 

Durch die beiden Autoren wurde eine Suche unternommen in die Richtung der Deportierung der jüdischen Bewohner des Kreieses Recklinghausen. Die Spuren dieser Suche führten die Autoren bis zu einer der schlimmsten Massaker an jüdischen Mitbürgern in der gesamten Zeit des Nationalsozialismus.

„Das Ghetto von Riga war ein kleiner, abgesperrter Randbezirk der lettischen Hauptstadt Riga, in dem deutsche Besatzer während des Zweiten Weltkriegs ab 1941 Juden internierten. Fast alle wurden – innerhalb des Ghettos oder in den angrenzenden Wäldern oder benachbarten Konzentrationslagern – im Rahmen des Holocaust ermordet. Im Ghetto Riga waren auf engstem Raum zunächst lettische Juden untergebracht. Ab Ende 1941 waren auch Juden aus dem Deutschen Reich dorthin deportiert worden.“ (Quelle Wikipedia)

Und die Züge mit den jüdischen Bewohnern des  Kreises Recklinghausen waren nun leider  mit dem Zielort Riga unterwegs, wo sie in eben diesem Ghetto untergebracht wurden.

Stimbergstr. 169, 45739 Oer-Erkenschwick

 

Zur Werkzeugleiste springen